Historie

2014
Umzug in den Bad Gögginger Weg 22
Einweihung und Segnung am 26.07.2014 durch Pfarrer Dr. Michael Murrmann-Karl und Kaplan Wolfgang Schillinger
IMG 1691 
1. Ausgabe dort am Freitag 27.06.2014
2011
40 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen in Abensberg und 21 ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Neustadt helfen, dass der Tafelbetrieb am Laufen bleibt.
Einführung eines eigenen Computer-Tafel-Programms
2010
25. Juni Kühlzelle der Firma Viessmann Kältetechnik wird geliefert und aufgestellt
Bild der Kühlzelle der Firma Viessmann Kältetechnik
2009
Kühlfahrzeug gesponsert von der Firma Mercedes wird in Betrieb genommen. Die Anschaffung war von Nöten, weil die Europäischen Hygienerichtlinien vorschreiben, dass die abzuholenden Waren im gekühlten Zustand transportiert werden müssen.
Bild vom Kühlfahrzeug der Firma Mercedes
Carport wird in Betrieb genommen
2007
Am 04. Mai 2007 wurde in Neustadt/Donau eine Ausgabestelle im Anton-Treffer-Stadion eröffnet.
Für die neuen Räume in der Münchener Straße 18 in Abensberg die uns von der Josef Stanglmeier Stiftung dankenswerterweise kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, erfolgte die Schlüsselübergabe am 04. Juni 2007. Nach einigen Verschönerungsmaßnahmen konnte die erste Warenausgabe in den neuen Räumen am Freitag, 19. Oktober 2007 erfolgen.
2006
Nach Besichtigungsfahrten, dem Finden eines Ausgabeorts und dem kostenlosen überlassen eines Fahrzeuges durch die Firma Autohaus Baumer Abensberg, konnte am 25. April 2006 zur Gründungsversammlung im Bierstüberl des Seniorenheim Abensberg eingeladen werden.
Die Abensberger Tafel ist ein unabhängiger Verein, dessen Mitglieder sich aus unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen zusammensetzt.
Mit 21 ehrenamtlichen Helfern nahm man am 07. Juli 2006 im Gebäude der Caritas-Sozial-Station den Betreib auf.
Am ersten Ausgabetag konnte man 39 berechtigte Haushalte (90 Erwachsene und 39 Kinder) mit Lebensmitteln versorgen. Von Ausgabe zu Ausgabe fanden mehr berechtigte den Weg zu uns.
2005
Im Herbst 2005 wurde vom Gründer der Abensberger Tafel e.V. Rudolf Buchner die Idee geboren eine Tafel in Abensberg ins Leben zu rufen.
Nach vielen Gesprächen fand er bald in Sebastian Rothtauscher einen engagierten Mitstreiter.
Das Projekt Tafel wurde von nun an gemeinsam vorangetrieben.